• MilkyDays
Angebote in:
Angebote noch:

Kostenloser Versand ab 60 €

Schneller Versand mit DHL DE/AT/CH/EU

Sicher einkaufen

E-Mail Support

Käse Selber Logo Menu
×
Registrieren

Du hast bereits ein Konto? Dann melde dich hier an.

Blauschimmelkäse

Der Geruch von frischem Käse hat etwas Besonderes an sich und zieht jeden Käse-Fan in seinen Bann. Die Faszination am Blauschimmelkäse und seiner Herstellung reicht Jahrhunderte zurück und sein Geschmack verleiht vielen Gerichten das besondere Etwas. Nicht zuletzt deswegen sind bekannte Blauschimmelkäse Sorten in jedem Supermarkt und Käsefachhandel vertreten. Tauchen Sie mit uns ein in die Welt des Blauschimmelkäses und erfahren Sie alles Wichtige über die bekanntesten Sorten und lernen Sie, wie Sie in Ihren eigenen Blauschimmelkäse bei sich Zuhause machen können.

Blauschimmelkäse Herstellung

Den traditionellen Weg zur Blauschimmelkäse-Herstellung gibt es nicht, da jede Sorte anders hergestellt wird. Beim Gorgonzola zum Beispiel werden Nadeln mithilfe von Kupfer oder Edelstahl in den Käselaib gestochen, was zu einer erhöhten Sauerstoffaufnahme führt. Dadurch wird das Schimmelwachstum gefördert und der Käse bekommt seinen unverwechselbaren Geschmack. Bei vielen Sorten wird dieser Trick angewendet, beim Cabrales jedoch nicht. Dies ist nicht nötig, weil der Käse nicht gepresst wird. Stattdessen bildet sich der Blauschimmel in den natürlich entstehenden Hohlräumen des Käses. Auch die Reifezeit unterscheidet sich je nach Sorte. Während manche nur ein paar Tage reifen, brauchen andere mehrere Monate. Die Basis für Blauschimmelpilze besteht immer aus Tiermilch und einer Edelpilzkultur, allerdings unterscheiden auch die sich innerhalb der Sorten.

Blauschimmelkäse gibt es meistens in Form von Weichkäse zu kaufen und er wird, je nach Sorte, aus Kuh-, Schafs-, Ziegenmilch hergestellt. Dabei schmeckt er sowohl pur als auch als Zutat in anderen Gerichten sehr lecker. Wer einen besonderen Blauschimmelkäse haben möchte, kann ihn mit passenden Utensilien, z. B. aus unserem Shop und mit den richtigen Zutaten ganz einfach bei sich zu Hause selber herstellen.

Blauschimmelkäse selber machen: Darum lohnt sich der Aufwand für Sie

Es gibt viele verschiedene Sorten von Blauschimmelkäse auf dem Markt und für jeden Liebhaber ist der richtige Käse mit dabei. Den eigenen Geschmack treffen Sie jedoch am besten, wenn Sie Ihren eigenen Blauschimmelkäse herstellen. Somit haben Sie nicht nur eine individuelle Sorte, die es nirgendwo zu kaufen gibt, sondern haben gleichzeitig die Aufmerksamkeit Ihres Umfeldes auf sich gezogen, denn nicht jeder Ihrer Kollegen, Freunde oder Familienmitglieder stellt seinen eigenen Käse her. Abgesehen davon gibt es noch mehr Gründe, weshalb Sie Ihren Blauschimmelkäse selber machen sollten: Sie können selber bestimmen, woher Sie die Milch beziehen und können so auf Wunsch den Bauern in Ihrer Nachbarschaft unterstützen sowie auf Bio-Milch setzen. Zudem können Sie bei den anderen Zutaten selber kontrollieren, woher Sie sie beziehen und nur die Menge kaufen, die Sie tatsächlich benötigen. Dadurch ist Ihr Käse nachhaltig. Darüber hinaus können Sie den Käse mit Ihrer gesamten Familie selber herstellen und somit für ein ganz besonderes Familienereignis sorgen. Auch mit Freunden können Sie so gemeinsam etwas Neues ausprobieren. Dank unserer Tipps und Tricks ist die eigene Käseherstellung kinderleicht. Selbstgemachtes schmeckt immer am besten!

Blauschimmelkäse Rezept: So zaubern Sie Ihren eigenen Blauschimmelkäse bei sich zu Hause

Wenn Sie nun auf den Geschmack gekommen sind und Blauschimmelkäse selber machen wollen, brauchen Sie folgende Utensilien, die Sie einfach über unseren Shop bestellen können:

Starter Set

Unser Starter Set von KÄSE-SELBER.DE, mit dem Sie Schritt für Schritt lernen, Ihren eigenen Käse herzustellen. Es handelt sich um die wichtigsten Utensilien, mit denen Sie ganz einfach Ihren eigenen Käse machen können.

TME Mischkultur

Die TME Mischkultur für Weichkäse, die Sie für den Säuerungsprozess brauchen.

Käse-Reifebox

In der Käse-Reifebox wird Ihr fertiger Käselaib reifen.

Wenn Sie diese Utensilien besitzen, brauchen Sie noch unser Blauschimmelkäse Rezept, ein paar Zutaten und schon kann es losgehen! Für Ihren eigenen Käse benötigen Sie folgende Zutaten: 5 Liter pasteurisierte Milch, 200 ml Sahne, 40 Tropfen Calciumchlorid, ½ Teelöffel TME Kultur, ½ Teelöffel PCR Kultur, 40 Tropfen Lab und Salz. Weitere Utensilien, die Sie benötigen: Bruchschneider (Säulenschnitt), Bruchschneider (Würfelschnitt), 800 g Käseform mit Pressdeckel, Bruch-Schöpflöffel, Luftkanalstecher sowie Alu-Pergamentpapier.

In unserem Blauschimmelkäse Rezept finden Sie jeden Schritt bis ins kleinste Detail aufgebrochen, damit bei Ihrer Blauschimmelkäse Herstellung nichts schiefgeht. Bedenken Sie bitte, dass die Käseherstellung sehr viele Stunden Zeit in Anspruch nimmt und besonders der erste Versuch länger dauert, da Sie sich erst an das Rezept herantasten müssen. Wir empfehlen Ihnen daher, mit der Herstellung Ihres eigenen Käses bis zu einem freien Wochentag oder Ihrem nächsten Urlaub zu warten.

Nicht nur als Brotbelag geeignet

Blauschimmelkäse erfreut sich europaweit großer Beliebtheit, da es viele verschiedene Sorten gibt. Doch Sie können den Käse nicht nur als Brotaufstrich verwenden, sondern ebenso als besondere Zutat in Ihre Soße oder auf Ihren Salat geben. Dabei sind Ihrer Fantasie und Ihrem Geschmack keine Grenzen gesetzt!

Die bekanntesten Blauschimmelkäse Sorten

Blauschimmelkäse wird nicht nur in Italien hergestellt. Stattdessen gibt es ebenso bekannte und leckere Sorten aus Spanien und Frankreich. Welcher Blauschimmelkäse am besten schmeckt, lässt sich pauschal nicht sagen, da jeder Mensch einen anderen Geschmack hat.

Ist Gorgonzola Blauschimmelkäse?

Eine ganz besondere Frage, die sich immer wieder stellt, lautet: Ist Gorgonzola Blauschimmelkäse? Was ist das Besondere an ihm, wie unterscheidet er sich von anderen Sorten? Gorgonzola ist tatsächlich eine Blauschimmelkäse-Sorte aus Italien und ist nach einer gleichnamigen Stadt in der Nähe von Mailand benannt. Gorgonzola enthält mindestens 48 % Fett i. Tr. und besteht aus Kuhmilch, Lab und Salz. Die Zutaten werden mit einem Edelpilz versehen. Das Besondere an dem Käse ist sein unverwechselbarer, würziger Geschmack und sein marmoriertes Muster. Auch für sein Aroma, das vor allem bei jüngeren Sorten meist stärker ist als der eigentliche Geschmack, ist Gorgonzola bekannt.

Die bekanntesten Blauschimmelkäse Sorten neben Gorgonzola sind:

Roquefort

Dieser Weichkäse stammt aus Frankreich aus dem gleichnamigen Dorf und wird aus roher Schafsmilch hergestellt.

Fourme d’Ambert

Diese Sorte stammt ebenso aus Frankreich und wird aus ganz besonderer Rindermilch in der Nähe der Stadt Ambert hergestellt.

Cabrales

Er ist Spaniens bekanntester Blauschimmelkäse und im Gegensatz zu den meisten Sorten handelt es sich hierbei nicht um einen Weichkäse, sondern um einen halbfesten Schnittkäse. Traditionell wird für die Herstellung Kuh-, Schafs- und Ziegenmilch vermischt.

Ähnliche Beiträge zu „Blauschimmelkäse“:


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Utensilien
Käse selber machen Starter Set Käse selber machen Starter Set
ab € 45,90 * € 58,90 *
In den Warenkorb
TME Mischkultur mesophil/thermophil für Weichkäse TME Mischkultur mesophil/thermophil für Weichkäse
Inhalt 15 Gramm (€ 72,67 * / 100 Gramm)
€ 10,90 *
In den Warenkorb
Käse-Reifebox Käse-Reifebox
€ 49,90 *
In den Warenkorb